IMPRESSUM                     AKTUELL                      SUCHST DU WAS?                       THEMEN                     





                                           







Wenn man bei Sankt Pölten links abbiegt, bei Krems rechts und dann immer weiter fährt, kommt man ins Waldviertel. Das ist ein schönes, grünes Land voller Hügel, Bauern, Burgen und Klöster. Darin herumfahren kann man auf lauter völlig autofreien Kurvenstrecken, und mit dem geeigneten Fahrzeug will man auch nicht viel mehr als den ganzen Tag darin herumfahren.

Am Abend tun wir aber nicht mehr allzuviel außer uns Videofunde vorzuführen. Ich bekomme vor allen Dingen die Complete History Of The Soviet Union, Arranged To The Melody Of Tetris vorgespielt, ein wesentliches Nebenwerk der zeitgenössischen britischen Komik. Vor allen Dingen bekomme ich es den Rest des Abends nicht mehr aus den Kopf, und daß dauernd jemand anfängt, den Refrain vor sich hinzusingen, hilft dabei auch nicht wesentlich.

Es verspricht schön zu werden. Das Wetter gibt sich Mühe, also geben wir den autofreien Kurvenstrecken eine Chance und gucken uns alles an, was in der Gegend herumsteht und entfernt barock ist. Das ist eine Menge. Wir, das sind die Paul und ich, die einen latenten Barchettaneid schiebt und sich freut, ein wenig herumkutschiert zu werden. Es stehen also in der Nähe: Schloss Greillenstein mit den wilden Putten, die sich gegenseitig erwürgen und erschlagen (mal was anderes), Stift Altenburg mit der Klosterkirche im mittleren Punschkrapfenstil, Burg Rosenburg, eine Touristenverklappungsstelle, die wir schleunigst fliehen, und Stift Zwettl. Hier gefällt es uns allerdings sehr gut. Das Stift ist hübsch barock, mit lauter Obstgirlanden an der Fassade, die Kirche hingegen ist gotisch und wird gerade renoviert.

Bleiben die Gärten: Einmal Kräuter, einmal Zier, dazu große Orangerien mit dem obligaten Café darinnen. Dies ist unserer würdig, beschließen wir. Die Torte kommt gerade, da kommt auch eine Gruppe lautstark frömmelnder Schwaben. Schwaben! sag ich, Ja? sagt Paul, Ja, sag ich, die kommen immer früher oder später. Die Schwaben tragen beige Anoraks, haben nur wenig Zeit bis zur Eucharistiefeier und erzählen dauernd was von norwegischen Stabskirchen. Und zwar so, daß man ihre Frömmigeit im Umkreis von nicht weniger als dreißig Metern vernehmen kann. Anscheinend reicht es ihnen nicht, daß nur der liebe Gott von ihrer Frömmigkeit weiß, der ja bekanntlich alles sieht und hört. Außerdem haben sie seltsame Theorien über die korrekte Aussprache von Melange, Melohng sprechen das die Wiener aus, sagt eine fromme Schwäbin. Nein, sagt Paul, und die muß es wissen, so als Wienerin.

Zwettl selbst ist eins dieser kleinen Städtchen, die es hier zuhauf gibt. Die Häuser ein- bis maximal zweistöckig, quietschbunt angemalt mit weißem Stuck. So sehen auch die Dörfer aus, und so sieht auch Altpölla aus, diese kleine Ansammlung von Häusern, in der ich zu Besuch bin. Altpölla ist wirklich alt, eine der ältesten Pfarren in der Gegend, ungefähr 200 Leute, viele davon noch Bauern. Zum Milch holen geht man nach nebenan, dort gibt es alles frisch aus der Kuh. Und Eier, frisch aus dem Huhn. Für alles weitere muß man dann ein Stück fahren. Wir sind heute allerdings genug gefahren. Morgen, beschließen wir, müssen die Füße ran.

... comment

 

Ich hoffe, es wird drüben auf Deiner flickr-Seite noch Lichtbilder der wilden Putten, die sich gegenseitig erwürgen und erschlagen geben.

... link  

 

Nee, fürchte nicht.

... link  


... comment
 

Apropos Wald

Der Bericht über das Braunkohleabaugebiet (formerly known as Sumpfwald) hat mir sehr gut gefallen. Die Dimensionen kann man sich als Hesse, der als Abbaugebiete nur Baggerseen in Rodgau und Mörfelden kennt, kaum vorstellen.

... link  

 

Oh, danke für den Hinweis! In welcher Ausgabe war das denn eigentlich nun drin?

... link  

 

Öhm, kein Belegexemplar? Der Artikel war in der bundesweiten Ausgabe am 11.09.10, Seite 3. Viel prominenter geht's nimmer. :-)

... link  

 

Doch, sicher bekomme ich ein Belegexemplar. Aber nach Frankfurt, nicht ins Waldviertel. Insofern: Danke.

... link  


... comment
 

Tetris/Hausierer

Liebe Frau Diener,

vielen Dank für diesen schönen Bericht - arme Schwaben, die ihren christlichen Missionsauftrag in so eigenwilliger Definition ernstzunehmen scheinen...
Erlauben Sie mir nur bitte die etwas kleinliche Anmerkung, dass es sich bei Complete History Of The Soviet Union, Arranged To The Melody Of Tetris - eingehend betrachtet - nicht etwa um die Tetris-Melodie handelt, sondern um die Musik des Volksliedes Korobushka (die als Vorlage zu Melodie A bei Tetris diente). Ich hoffe, dieser britische Humorist weiß um diesen Umstand - und um den eigentlichen Text. Es mag ein wenig albern sein, aber Humor solcher Art wirkt auf mich chauvinistisch, weswegen ich mich zu dieser Pedanterie hinreißen ließ.

Mit besten Grüßen!

... link  

 

umso trauriger,

dass sich bei fast allen Versionen auf YouTube entweder Verweise auf Tetris finden, oder aber die beigestellten Videos einen grausigen Kitsch zeigen.

... link  

 

Ich werd das Video nachher mal (wenn sie aufgewacht ist) meiner Gattin zeigen, mal seh'n wie die darauf reagiert: sie ist stolze St.Petersburgerin.

... link  


... comment

                                        
seit 6458 Tagen sitz ich hier
letzte Bestellung: 29.01.17 23:39



Suche und finde






... antville home




'einen hab ich noch'


hi,hi; kleiner Witz!wo geht's denn hier nachKönnen! , vor LACHEN!Übrigens mein Physiklehrer hatte noch den Witz auf Lager:Kunst kommt von Können und nicht von Wollen,sonst würde es Wulscht heißen! heiß, heiß, heiß...Ich wünsch Dir noch einen schönen Tag, Andrea.Bis denne,Hans  ...
[hadephy am 29.01.17 23:39]

For the (holy) sake of Fun! (or: just for Fun)


Mir is was zur Aufheiterung eingefallen, das ich Dir nicht vorenthalten möchte.Das Wär mal angebracht (Ne: nicht der Griff zum Wegschmeißen, Außer: Rofl!, he, he)(echt Der Bringer!, respektive the Burner! on three Cookies!, he, he)(kurz gesagt:J.oke W.ith A.nnouncement!):Das fragsch Du... ...
[hadephy am 01.01.17 20:24]

American Standard wisdom: "I don't feel sorry For you"


And I would conclude with some wisdom of my own, "well": 'Life isn't That complicated!'The most important goal then would be to have an appreciable agenda over the daytime!First a ball ( or what did Ms. Sanchez-Vicario say? :-) )... ...
[hadephy am 10.12.16 16:05]

...
Schreiben ist kein Hobby, es ist die Zeit in der uns unsere Gedanken nicht zufrieden stellen können. Es ist der Moment in dem wir nach unserem Glück Ausschau halten und versuchen, den Steckbrief unserer Wünsche zu formen. Und geben wir... ...
[EinGedanke am 13.09.14 11:27]

ich war schon wieder in china


 ...
[andreaffm am 12.08.14 17:04]

Ich erzähle was über den Mekong


 ...
[andreaffm am 04.06.14 23:06]

...
Ich erzähle was über Wien. flattr.com  ...
[andreaffm am 27.04.14 13:39]

...
Ist hier : www.wrint.de  ...
[andreaffm am 07.03.14 21:53]

...
DA freu ich mich drauf! :-)  ...
[m8 am 07.03.14 21:42]

...
Ich erzähle was über Burundi.  ...
[andreaffm am 06.03.14 21:34]



August 2019
MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031
August



Made with Antville
powered by
Helma Object Publisher

ALVORADA POWERED


and made on a

RSS Feed
RSS gibts auch.