IMPRESSUM                     AKTUELL                      SUCHST DU WAS?                       THEMEN                     





                                           







In Berlin wird gerade mal wieder die Modewoche hochgehypt, weil unser schönes Land ja eine Modemetropole braucht und nachdem das mit München und Düsseldorf nie richtig was wurde, versucht man es eben mit Berlin. Nun gut, vielleicht wird es ja auch was, wenn man genug Geld reinbuttert und sich alle gegenseitig versichern, wie wichtig und vornedran sie gerade wieder sind.

Dafür war ich gestern in Frankfurt auf der ersten Modenschau meines Lebens, in der Galerie Morgen, einem dieser Orte im industriebrachendurchsetzen Nirgendwo zwischen Hanauer Landstraße und Osthafen, die demnächst vermutlich auch noch durchgentrifiziert werden, wo man aber zur Zeit noch seine Ruhe hat vor Immobilienentwicklungsgesellschaften und kreativ vor sich hinwerkeln kann. Die Straße kopfsteingepflastert, die Eisenbrücke korrodiert, und nebenan verkauft einer Käferteile. Dort feierte das Frankfurter Label Goyagoya passenderweise sein zehnjähriges Überleben in der hessischen Modewüste.

Die letzten zwei, drei Jahre habe ich ziemlich viele Goya-Teile gekauft. Erstens habe ich etwas mehr Geld, so daß ich mich nicht unbedingt bei H&M zwischen 150 Teenager in die Kabine quetschen muß. Bei Goya in der Stiftstraße ist es ruhig und angenehm, man bekommt einen Espresso und eine ehrliche Meinung. Außerdem sind die Jacken für Menschen geschnitten, deren Körper Kurven hat und die Qualität ist so gut, daß alles nach dem Waschen aussieht wie davor, nur eben sauber. Ich habe mein Dasein gern ruhig und unkompliziert, die Unordnung kommt ja immer von allein.

Allerdings fühle ich mich noch nicht alt genug für den Erwerb von Kaschmirpullöverchen in Schnepfenboutiquen, wo einen toupiertes Dörrobst mit einer hochgezogenen Augenbraue begrüßt, wenn man es wagt, seine Kreise und die Ruhe des Etablissements zu stören. Ich bin ja eh nicht so der Blüschentyp. Ich will das, was ich kaufe, auch nicht prima zu Jeans kombinieren. Ich habe keine Jeans, Jeans sind hart und eng und kneifen überall da, wo man es nicht will, und wo sie nicht kneifen, da scheuern sie.

Sehr viel Auswahl hat man mit diesem Anforderungsprofil leider nicht in Frankfurt. Wenn man weder Teenie noch Bänkerin noch Bänkersgattin ist, wird es sehr schnell sehr eng. Wenn der finanzielle Rahmen dann noch eher begrenzt als nach oben offen ist, wird es schwer. Und wenn man dazu den Anspruch hegt, Teile jahrelang tragen zu wollen und nicht nur bis zur nächsten Saison: Oje.

Und genau da kommt nun eine Dame namens Elena Zenero ins Spiel, die Goya-Designerin mit ihrer Vorliebe für französische Filme und all things Dada. Das Ganze resultierte in einer Winterkollektion, die gestern erstmals zu sehen war und vermutlich mit dem Ruin meiner Person enden wird. Ist das nicht ein nettes Sommerkleidchen mit dem einen Träger?

Anprobiert werden muß auch dringend das hier:

Für Freunde des Punktes als Ornament ist auch wieder was dabei:

Ganz wunderbar ist auch das Topfpflanzenkleid, das an mir (Kurven) ob seines geraden Schnittes leider nichts aussehen wird. Aber toll ist es trotzdem:

Das letzte Bild: (Elena ist die kleine Dame in der Mitte.)

Was mich auch sehr begeistert: die kleinen Extras, die Gürtel und die Schleifen, sind alle austauschbar. Man kann das beliebig hinvariieren, schwarzes Kleid mit grüner Schleife, grünes Kleid mit schwarzer Schleife, hellblaues Top mit schwarzem Gürtel und so weiter. Wenn man da ein bißchen einen Grundstock hat, funktioniert das ganz wunderbar.

Wenn ich mir das so anschaue, dann werde ich auch weiterhin treue Kundin bleiben und die Schnepfenboutiquen links liegenlassen. Als ich das letzte Mal im Laden war, begegnete mir dort eine elegante, etwas extravagante ältere Dame, die ein Top reserviert hatte, das ich auch gern gekauft hätte. Sie sah darin ganz großartig aus. Und ich dachte, vermutlich gibt es überhaupt keinen Grund, jemals dort zu kaufen wo diese ganzen Leute kaufen, wenn sie älter werden, solange es solche Nischen gibt. Nischen, in denen man sich bestens einrichten kann mit Kleidern, die Zwanzigjährigen genauso gut stehen wie Sechzigjährigen, weil sie lustig und elegant und klassisch und nicht langweilig sind. Das muß man erst mal hinbekommen.

Also: Auf die nächsten zehn Jahre abseits des Modemetropolenhypes, auf die nächsten Kollektionen einfach guter, schöner, bequemer und unverwüstlicher Kleider.

... comment

 

Sie mögen ja tolle Mode haben, aber sie habe die bescheuertste Website aller Zeiten.

... link  

 

Ja, leider. Ich frag mich auch immer.

... link  

 

Das ist wohl eine der goldenen Regeln des Internets:
Architekten und Designer haben grundsäzlich unbenutzbare Webseiten. Und Musiker.

Aber über die Kleider hätte sich bestimmt auch die Herzkönigin gefreut.
"And each of us could quickly lose his head... we're painting the roses red" > www.youtube.com

... link  

 

Ja, erstaunlich. Dabei müssen sie doch bei Kleidern und Häusern immer aufpassen, daß das auch alles benutzbar ist, trotz Design. Bei den Homepages legen die dann los wie wild. Kompensation vielleicht?

... link  

 

Vielleicht auch die Ansicht, sich auch virtuell nach Kräften unkonventionell und anders als die anderen präsentieren zu müssen. Dann wird gern übersehen, daß der Besucher klares und selbsterklärendes Webdesign eher schätzt als byzantinische Labyrinth-Navigation und gräßliches Flash-Gezappel...

... link  

 

Die Kleider sind ein Traum! Jedenfalls auf den Fotos.

... link  

 

Zonebattler, so ist das wohl.

Claudia, nicht nur auf den Fotos. Das ist schöner weicher und knitterfreier Jerseystoff. Bequem wie ein Jogginganzug, macht aber viel mehr her. Ich fühle mich in den Sachen jedenfalls immer sehr wohl. Man muß allerdings Kontraste mögen.

(Nein, ich werd nicht für die Werbung bezahlt.)

... link  


... comment

                                        
seit 6647 Tagen sitz ich hier
letzte Bestellung: 18.02.20 12:30



Suche und finde






... antville home




helpful


nice taxation services Kent  ...
[JackyJackson am 18.02.20 12:30]

helpful


nice carpet cleaner Yorkcarpet cleaners Cambridge  ...
[JackyJackson am 18.02.20 12:27]

helpful


nice limousine Cardifflimo hire Bristollimo London  ...
[JackyJackson am 18.02.20 12:22]

helpful


nice movers Oxfordmovers Sloughmovers Telford  ...
[JackyJackson am 18.02.20 12:15]

helpful


nice HVAC installation San Diegoair conditioner installation Chula VistaHVAC repair Santee  ...
[JackyJackson am 18.02.20 12:11]

helpful


nicehealing Londonsacred geometry London  ...
[JackyJackson am 18.02.20 12:07]

'einen hab ich noch'


hi,hi; kleiner Witz!wo geht's denn hier nachKönnen! , vor LACHEN!Übrigens mein Physiklehrer hatte noch den Witz auf Lager:Kunst kommt von Können und nicht von Wollen,sonst würde es Wulscht heißen! heiß, heiß, heiß...Ich wünsch Dir noch einen schönen Tag, Andrea.Bis denne,Hans  ...
[hadephy am 29.01.17 23:39]

For the (holy) sake of Fun! (or: just for Fun)


Mir is was zur Aufheiterung eingefallen, das ich Dir nicht vorenthalten möchte.Das Wär mal angebracht (Ne: nicht der Griff zum Wegschmeißen, Außer: Rofl!, he, he)(echt Der Bringer!, respektive the Burner! on three Cookies!, he, he)(kurz gesagt:J.oke W.ith A.nnouncement!):Das fragsch Du... ...
[hadephy am 01.01.17 20:24]

American Standard wisdom: "I don't feel sorry For you"


And I would conclude with some wisdom of my own, "well": 'Life isn't That complicated!'The most important goal then would be to have an appreciable agenda over the daytime!First a ball ( or what did Ms. Sanchez-Vicario say? :-) )... ...
[hadephy am 10.12.16 16:05]

...
Schreiben ist kein Hobby, es ist die Zeit in der uns unsere Gedanken nicht zufrieden stellen können. Es ist der Moment in dem wir nach unserem Glück Ausschau halten und versuchen, den Steckbrief unserer Wünsche zu formen. Und geben wir... ...
[EinGedanke am 13.09.14 11:27]



Februar 2020
MoDiMiDoFrSaSo
12
3456789
10111213141516
17181920212223
242526272829
August



Made with Antville
powered by
Helma Object Publisher

ALVORADA POWERED


and made on a

RSS Feed
RSS gibts auch.